Hotel- und G-Klassifizierung als Qualitätswegweiser für Gäste …

Die Deutsche Hotelklassifizierung mit Ihren fünf international anerkannten Sterne-Kategorien ist 1996 vom Branchenverband DEHOGA unter maßgeblicher Initiative Bayerns entwickelt und eingeführt worden. 2005 wurde das Qualitätssystem um die G-Klassifizierung für Gasthöfe, Gasthäuser und Pensionen erweitert, die Sterne beider Klassifizierungen sind drei Jahre gültig. Durchgeführt werden die Bewertungen im Freistaat von der Bayern Tourist GmbH (BTG), einer Tochtergesellschaft des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Bayern.

 

Sie nimmt hierzu bei allen zu klassifizierenden Betrieben eine Vor-Ort-Prüfung vor. Nach dem Vorbild der Deutschen Hotelklassifizierung haben mittlerweile die Hotelverbände von 14 weiteren europäischen Ländern ein harmonisiertes europäisches Klassifizierungssystem eingeführt. Damit den den Gästen auch grenzüberschreitend eine zuverlässige Entscheidungshilfe die Die Auswahl des Hotels geboten.

 

Das Bohemian Hotel in Regensburg wurde erneut mit

4 Sternen der Deutschen Hotelklassifizierung ausgezeichnet.

 

Die Sterneklassifizierung ist eine wichtige Orientierungshilfe für Gäste bei der Auswahl einer passenden Unterkunft. Dabei spielt die Anzahl der Sterne weniger eine Rolle, als vielmehr ds Vorhandensein an sich. Denn jeder Gast verfügt über ein bestimmtes Budget und erwartet ein individuelles Maß an Komfort. Die Sterne geben dem Gast verlässlich Auskunft über Ausstattung und Verpflegung, auf die er sich freuen kann, so DEHOGA Bayern-Präsidentin Angela Inselkammer.

 

Weitere Informationen finden Sie im Internet:

www.btg-service.de

www.hotelsterne.de

www.g-klassifizierung.de

 

Herausgeber: Bayerischer Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e.V.,
Türkenstraße 7, D-80333 München